Archiv der Kategorie: Uckerland erzählt Lebensgeschichten

Wider die Völkischen. Ein oral history Projekt gegen die Unvernunft


Die „Völkischen“ machen wieder mobil. Sie kommen aus allen Ecken, verbünden sich, organisieren sich. Sie hetzen gegen Politik, Parlament, „die da oben“, gegen vermeintliche „Eliten“. Das „Fremde“ soll wieder „raus aus unserem Vaterland“, da wird wieder was von einem „afrikanischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Nationalsozialismus, Regionalgeschichte Uckermark, Uckerland erzählt Lebensgeschichten | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Die Geschichte von Jasmin und den Bäumen


Das ist Jasmin. Sie wohnt gleich im Nachbardorf. Ihre Mutter hatte mich heute früh per facebook darüber informiert, dass Jasmin 20 Euro von ihrem knappen Taschengeld via betterplace für unser Projekt „Hecken für Uckerland“ gespendet hat. Ich hab ihr geschrieben: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Tagesnotizen, Uckerland erzählt Lebensgeschichten | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Gebrüder Grimm in Milow. Und Siegfried Lenz. Uckerland-Geschichten 2


Sie wird demnächst 85. Sie trägt schwarze Jeans und einen Pullover. So sitzt sie neben mir auf ihrer Couch, vorn auf der Kante, da, wo sie immer sitzt. Und ihr frisch gebackener Hefekuchen ist einfach eine Wucht. Dazu frischer Kaffee. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Regionalgeschichte Uckermark, Uckerland erzählt Lebensgeschichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

„Nu blieven’s ma gleich hier. Mine Fru muss auch entbinden….“ Uckerland-Geschichten 1.


„Nu blieven’s  ma gleich hier! Mine Frau muss och entbinden“ hatte Nachwächter Adolf Voss zur Hebamme gesagt, als die gekommen war, um Max Belling auf die Welt zu bringen. 1941 war das. Am 31. August. Und die Nachbarstochter kam dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uckerland erzählt Lebensgeschichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen