Archiv der Kategorie: Regionalgeschichte Uckermark

Wider die Völkischen. Ein oral history Projekt gegen die Unvernunft


Die „Völkischen“ machen wieder mobil. Sie kommen aus allen Ecken, verbünden sich, organisieren sich. Sie hetzen gegen Politik, Parlament, „die da oben“, gegen vermeintliche „Eliten“. Das „Fremde“ soll wieder „raus aus unserem Vaterland“, da wird wieder was von einem „afrikanischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Nationalsozialismus, Regionalgeschichte Uckermark, Uckerland erzählt Lebensgeschichten | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Alte Wege gehen – Neues entwickeln


Dieser alte Weg ist vermutlich 200 Jahre alt. Oder sogar noch älter. Er führt von Strasburg (Uckermark) nach Carolinenthal. Wenn man noch weitergehen möchte, geht man nach Fahrenholz. Ich bin diesen alten Weg heute gegangen, um zu erkunden, wie dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Regionalgeschichte Uckermark, Tagesnotizen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Gebrüder Grimm in Milow. Und Siegfried Lenz. Uckerland-Geschichten 2


Sie wird demnächst 85. Sie trägt schwarze Jeans und einen Pullover. So sitzt sie neben mir auf ihrer Couch, vorn auf der Kante, da, wo sie immer sitzt. Und ihr frisch gebackener Hefekuchen ist einfach eine Wucht. Dazu frischer Kaffee. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Regionalgeschichte Uckermark, Uckerland erzählt Lebensgeschichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wenn sich große Politik im Familienschicksal spiegelt – Theas Stein


Zwei Jahre hat es gedauert vom Recherche-Beginn bis zum Erscheinen dieses kleinen Büchleins vor ein paar Tagen. Theas Stein gibt es wirklich. Er ist das Geschenk der damals 9-jährigen Jüdin Thea Jacoby aus Hetzdorf in der Uckermark an ihre beste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familie Jacoby Hetzdorf, Nationalsozialismus, Regionalgeschichte Uckermark | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

„Den Historiker interessieren Dokumente. Nicht Wertungen!“ Etwas von der Forschung über die Zeit des Nationalsozialismus


Professor Kurt Meier an der Universität Leipzig hat es uns Studenten eingebläut: „Den Historiker interessieren Dokumente, nicht Wertungen!“ Exaktes wissenschaftliches Arbeiten anhand der Dokumente, das war es, worauf es ihm ankam. Ich bin extra von der Friedrich-Schiller-Universität Jena nach Leipzig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Nationalsozialismus, Regionalgeschichte Uckermark | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Quellenstudium Uckermark 1933 – 45. Zur Beurteilung der Dokumente


Wer sich mit Regionalgeschichte befasst, ist auf Primär-Quellen angewiesen. In ländlichen Gebieten sind das z.B. die Kirchenbücher, wie man sie in Pfarrämtern finden kann. Auch findet man Etliches in den Standesämtern, auch in Finanzämtern (wenn man die sogenannten „Arisierungen“ recherchiert). … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Regionalgeschichte Uckermark | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen