Archiv der Kategorie: Nationalsozialismus

Vom Sinn des Leidens


„Jesus ist gekommen, damit er diene und sein Leben gebe zu einer Erlösung für viele“ (Matthäus-Evangelium, Kapitel 20). Wie kann man das verstehen? Die Vorbereitungszeit auf das Osterfest ist eine Zeit, in der überall auf der Welt über das Leiden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begegnung mit Texten, Meditationen, Nationalsozialismus | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wider die Völkischen. Ein oral history Projekt gegen die Unvernunft


Die „Völkischen“ machen wieder mobil. Sie kommen aus allen Ecken, verbünden sich, organisieren sich. Sie hetzen gegen Politik, Parlament, „die da oben“, gegen vermeintliche „Eliten“. Das „Fremde“ soll wieder „raus aus unserem Vaterland“, da wird wieder was von einem „afrikanischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Nationalsozialismus, Regionalgeschichte Uckermark, Uckerland erzählt Lebensgeschichten | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Wenn sich große Politik im Familienschicksal spiegelt – Theas Stein


Zwei Jahre hat es gedauert vom Recherche-Beginn bis zum Erscheinen dieses kleinen Büchleins vor ein paar Tagen. Theas Stein gibt es wirklich. Er ist das Geschenk der damals 9-jährigen Jüdin Thea Jacoby aus Hetzdorf in der Uckermark an ihre beste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Familie Jacoby Hetzdorf, Nationalsozialismus, Regionalgeschichte Uckermark | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

wie Pegida christliche Lieder missbraucht


Im Umkreis von Pegida, Legida und wie sie alle heißen kursiert schon seit längerem das Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch Nr. 145: „Wach auf, wach auf, du deutsches Land“. Die Gründe für einen politischen Missbrauch dieses Kirchenliedes liegen auf der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Begegnung mit Texten, Nationalsozialismus, Tagesnotizen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

„Den Historiker interessieren Dokumente. Nicht Wertungen!“ Etwas von der Forschung über die Zeit des Nationalsozialismus


Professor Kurt Meier an der Universität Leipzig hat es uns Studenten eingebläut: „Den Historiker interessieren Dokumente, nicht Wertungen!“ Exaktes wissenschaftliches Arbeiten anhand der Dokumente, das war es, worauf es ihm ankam. Ich bin extra von der Friedrich-Schiller-Universität Jena nach Leipzig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter über uns, Nationalsozialismus, Regionalgeschichte Uckermark | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen