Schließt die Reihen!


Heckenreste. Weg nach Uhlenhof. Hier ist Lückenschluss sinnvoll und ohne weiteres möglich

Heckenreste. Weg nach Uhlenhof. Hier ist Lückenschluss sinnvoll und ohne weiteres möglich

Das „Hecken-Projekt“ macht Fortschritte. Ein erster Abschnitt ist gepflanzt, ein zweiter ist finanziert, ein dritter bereits zur Hälfte finanziert. Die Abschnitte tragen Kindernamen. „Janine“ und „Fritz“ zum Beispiel.
Wir können im Herbst also weiter pflanzen. Wir konzentrieren uns zunächst auf das Schließen von Lücken. Denn, wie man auf dem Foto sehen kann: noch sind die Reste alter Erosionsschutzstreifen vorhanden und es bietet sich an, zunächst die Reihen wieder zu schließen.
Am vergangenen Wochenende haben wir uns exemplarisch einmal einen alten Feldweg angesehen. Er ist 5 Kilometer lang. Etwa 1 Kilometer ist noch erhalten. Die übrigen 4 Kilometer sind lückenhaft, aber gut durch Lückenschluss wieder zu vervollständigen.
Solche Wege wie den alten Uhlenhofer Weg gibt es etliche nicht nur in Uckerland, sondern überall in Brandenburg.

Deshalb eine Anregung: vielleicht kann die Landesregierung ein „Hecken-Programm“ auflegen, das den Eigentümern hilft, die Reihen wieder zu schließen. In anderen Bundesländern gibt es so etwas bereits. Weshalb nicht auch in Brandenburg?
Mit Hilfe eines solchen Landes-Programms könnten zahlreiche positive Effekte erreicht werden:
1. Sicherung von einfachen Arbeitsplätzen im ländlichen Raum (Zaunbau und Pflanzung sind leicht erlernbar)
2. Erosionsschutz
3. Klimaschutz (Hecken sind CO-2-Speicher!)
4. Erhalt der Artenvielfalt. In alten Hecken haben Biologen bis zu 1300 verschiedene Arten nachgewiesen!

Doch das ist noch Zukunftsmusik.
Wir gehen Schritt für Schritt vor. Beginnen mit Kirchen-Land, sprechen mit den Pächtern, definieren gemeinsam die sinnvollen Abschnitte, die ohne Verlust an genutztem Ackerboden wieder herstellbar sind. Schritt für Schritt, Abschnitt für Abschnitt.

Das ganze Projekt ist so angelegt, dass man sich daran beteiligen kann.
5 Quadratmeter Hecke kosten (inklusive Zaunbau) etwa 13 Euro, also etwa soviel wie ein schöner Blumenstrauß.
Wer also mal ein „besonderes Geschenk“ verschenken will, kann etwas für den Klima- und Artenschutz tun. Dafür haben wir bei betterplace.org eine Projektseite eingerichtet.
Spendenquittungen erhält der Spender via betterplace, eine Pflanzurkunde – wir haben sie „Baum & Hecken-Aktie“ genannt – kommt per Post von uns.

Werbeanzeigen

Über stillefinden

dies ist der blog der Kirchgemeinden im Uckerland. verantwortlich: Pfarrer Ulrich Kasparick Hetzdorf 16 17337 Uckerland mail: Hetzdorf@pek.de auch bei facebook: https://www.facebook.com/pages/Kirchen-in-Uckerland
Dieser Beitrag wurde unter über uns, Tagesnotizen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s