Die Figur im Holz. Text 13. Stefan Knüppel (Köln) www.oid.org


Der Baum
Wie war es, als du dünn wie ein Grashalm dich aus der Erde empor recktest?
Wie war es, als ein verliebtes Paar sich hinter dir versteckte?
Wie war es, als kräftige Männer mit kreischender Säge dich von deinem Platz wegzerrten?
Schrecklich war mein Ende. Gerne wäre ich ganz geblieben, doch Altes macht dem Neuen Platz.
Das meiste von mir ist verrottet, verbrannt.
Doch welche Gnade, ein Stück ist geblieben.
Bin ich schön anzusehen?
Ich gefalle mir und bin voller Botschaften geschaffen für den der mich betrachtet.

von Stefan Knüppel

Ich kenne Stefan Knüppel nun seit einigen Jahren. Er kennt sich aus in der Welt der Wirtschaft. Und er führt die größte deutsche Stiftung für Microkredite im operativen Geschäft. eine sehr unterstützenswerte Arbeit von Opportunity International Deutschland.

Über stillefinden

dies ist der blog der Kirchgemeinden im Uckerland. verantwortlich: Pfarrer Ulrich Kasparick Hetzdorf 16 17337 Uckerland mail: Hetzdorf@pek.de auch bei facebook: https://www.facebook.com/pages/Kirchen-in-Uckerland
Dieser Beitrag wurde unter Die Figur im Holz, Meditationen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s